Wo ist Dein Platz?

Und warum es den Mangel nicht gibt…

Leben bedeutet Pracht und Fülle in seiner ganzen Entfaltung. Das Leben allgemein auf allen Ebenen des Seins und auch das des Menschen ist auf harmonische, positive Entwicklung ausgelegt.

Einen Mangel an Liebe, Nährstoffen, Geld (um nur ein paar wenige zu nennen) gibt es nicht. Ein Baum oder ein Tier empfindet in seinem Bewusstsein keinen Mangel. Beide sind von der Saat, der befruchteten Eizelle unentwegt auf natürlichem Weg bemüht, sich in das Ganze so einzufügen, dass alles im Ganzen von ihnen und durch sie einen harmonischen Nutzen hat.

Der Mangel an sich ist ausschließlich ein Gedankenkonstrukt. Destruktiver Gedanken über sich selbst. Meist übernommen in den ersten Lebensjahren. Im Mangel zu leben bedeutet nicht eigenverantwortlich zu leben. Die Augen vor der natürlichen Schönheit des Lebens zu verschließen. Mangel heißt Unfrieden, Wut, Streit, Neid, Hass, Krankheit, finanzielle Sorgen.

Im Mangel zu leben, heißt das Leben nicht bewusst zu erkennen.

Orientieren wir uns an der Natur, erkennen wir keinen natürlichen Mangel. Im Gegenteil: Es wächst, gedeiht, sprießt und trägt Früchte im Überfluss. Und trägt somit zum Ganzen aller Pflanzen, aller Tiere und aller Menschen bei. Kein Baum und kein Tier würden sich jemals Gedanken des Mangels bewusst erschaffen und gegen sich selbst agieren.

Das macht keinen Sinn. Es ist lebensfremd.

Warum erschaffst Du Dir begrenzende Gedanken?

Wo ist Dein Platz?

Fügst Du Dich dem Leben?

Wo dominiert Dein Verstand Dich und will Dich
limitierend lenken?

Woran siehst Du die Vielfalt in Dir und um Dich?

Was willst Du wirklich?

Einen Mangel gibt es nicht. Es gibt nur ein Leben, dessen Teil Du bist.

Nimm Deinen Platz ein und erkenne Deinen Job in dieser Welt. Unterstützung findest Du in den für Dich geschaffenen Live-Events, Onlinekursen, in der eAcademy und dem Shop von Frau Kovtyk Transformationscoach auf www.fraukovtyk.de.